Russland

Lawrow: Vereinigte Staaten und ihre Verbündeten sind unzuverlässige Partner

Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat während einer Pressekonferenz verkündet, die USA und ihre Verbündeten seien unzuverlässige Partner. Der Diplomat betonte, sogar der Atlantic Council veröffentlicht nun Akten, wo die US-Politik zu Russland kritisiert wird.
Lawrow: Vereinigte Staaten und ihre Verbündeten sind unzuverlässige PartnerQuelle: Sputnik © Pressedienst des russischen Außenministeriums

Weder die Vereinigten Staaten noch ihre Verbündeten seien zuverlässige Partner. Dies hat Sergei Lawrow, der russische Außenminister, während einer gemeinsamen Pressekonferenz nach Gesprächen mit dem kasachischen Außenminister Muchtar Tileuberdi in Nur-Sultan erklärt:

"In Schlüsselbereichen für den Lebensunterhalt des Staates können wir uns nicht auf ihre Stimmung verlassen und auf den Fuß, mit dem sie morgens aufstehen."

Mittlerweile betonte der russische Außenminister, dass sogar der Atlantic Council nun Akten veröffentlicht, wo die US-Politik zu Russland kritisiert wird. Lawrow kommentierte auch die mögliche Ernennung eines US-Sonderbeauftragten für Nord Stream 2: "Er wird einfach fahren und alle bedrohen". Diese politische Linie der USA bezeichnete Sergei Lawrow als aussichtslose und sogar begriffsstutzig.

Der russische Spitzendiplomat merkte ebenfalls an, dass der lange Prozess der Zulassung des Sputnik-V-Impfstoffs durch die Europäische Arzneimittel-Agentur in Europa und in vielen anderen Ländern bereits Unzufriedenheit hervorruft. Darüber hinaus sprach Sergei Lawrow über die Unzulässigkeit der Einschränkung der Menschenrechte für Reisen mit Impfpässen.

Mehr zum Thema - Lawrow: Beziehungen mit USA haben "Tiefpunkt erreicht" – US-Diplomaten beschuldigen Russland

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion