Russland

Russland kündigt Tests eines Antikörper-basierten Arzneimittels gegen COVID-19 an

Das russische Gamaleja-Zentrum, wo auch der Corona-Impfstoff Sputnik V entwickelt wurde, hat Tests eines Arzneimittels auf Basis von Antikörpern angekündigt. Klinische Studien sollen im Herbst 2021 beginnen. Das Medikament gegen COVID-19 werde viel teurer sein als das Vakzin.
Russland kündigt Tests eines Antikörper-basierten Arzneimittels gegen COVID-19 anQuelle: AFP © EVA HAMBACH

Alexander Ginzburg, der Direktor des Gamaleja-Forschungszentrums in Russland, hat in einem Interview erklärt, die klinischen Studien eines auf Antikörpern basierenden Arzneimittels zur Behandlung von Patienten, die sich mit dem Coronavirus infizierten, sollten im Herbst 2021 beginnen können. Das Medikament soll durch Tropfenzähler als Infusion verabreicht werden. Voraussichtlich könne es nach rund 10 Tagen wirksam werden. Dabei unterstrich Ginzburg, dieses Arzneimittel werde viel kostspieliger sein als das Vakzin:

"Das Medikament wird offensichtlich nicht das billigste sein. Mit dem Impfstoff kann es überhaupt nicht verglichen werden."

Bereits im November hatte Alexander Ginzburg berichtet, dass das Gamaleja-Forschungszentrum ein auf Antikörpern basierendes Medikament gegen eine Coronavirus-Infektion entwickele. Er äußerte die Hoffnung, dass die Arznei in rund einem Jahr registriert werden kann.

Mehr zum Thema - Argentinien erteilt Zulassung für russischen Corona-Impfstoff Sputnik V