Russland

Wladimir Putin: Russland beginnt ab nächster Woche mit Corona-Massenimpfungen

Russlands Präsident Wladimir Putin hat angeordnet, ab nächster Woche mit den Massenimpfungen gegen das Coronavirus in Russland zu beginnen. Als Erste sollen Mediziner und Lehrer geimpft werden. Die Impfung wird freiwillig und für russische Bürger kostenlos sein.

Die russische Pharmaindustrie sei bereit für eine Massenimpfung, sagte der russische Präsident Wladimir Putin am 2. Dezember. Ihm zufolge sollen in kürzester Zeit zwei Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs Sputnik V hergestellt werden, was den Beginn der Massenimpfung ermögliche.

"Ich möchte Sie bitten, die Arbeit so zu organisieren, dass der Beginn einer groß angelegten Impfung bis Ende nächster Woche möglich ist", sagte der russische Präsident gegenüber der stellvertretenden Premierministerin Tatjana Golikowa. Die Regierung habe ihre Möglichkeiten eingeschätzt, und sie werde bald einen Vortrag über die Bereitschaft zur Massenimpfung halten, so Golikowa. Putin sprach sich jedoch gegen den Vortrag aus: "Also wir wollen es so machen. Nächste Woche werden Sie nicht den Vortrag halten, sondern mit der Massenimpfung beginnen, geht es so?"

Als Erste sollen Mediziner und Lehrer geimpft werden. Die Corona-Impfung wird freiwillig sein, russische Bürger werden diese kostenlos erhalten. Der Preis einer Dosis des Sputnik V-Impfstoffes wird weniger als acht Euro betragen, sagte der Chef des Russischen Staatsfonds für Direktinvestitionen, Kirill Dmitrijew. Damit werde Sputnik V der preiswerteste aller existierenden Impfstoffe sein.

Mehr zum Thema - Ungarns Außenminister Péter Szijjártó spricht von EU-Lobby gegen ausländische Corona-Impfstoffe