Russland

Chef des russischen Auslandsgeheimdienstes erklärt mögliche Herkunft des Coronavirus

Sergei Naryschkin, Chef des russischen Auslandsgeheimdienstes SWR, teilte mit, dass der Dienst über keine Angaben verfügt, dass das Coronavirus künstlich generiert worden sei. Darum neige er dazu, dass COVID-19 eine natürliche Herkunft hat.
Chef des russischen Auslandsgeheimdienstes erklärt mögliche Herkunft des CoronavirusQuelle: Sputnik © Ewgeni Bijatow

In einem Interview mit dem russischen Nachrichtportal Rossija Segodnja erklärte Sergei Naryschkin, der russische Auslandsgeheimdienst habe keine zuverlässigen Daten, wonach das Coronavirus SARS-CoV-2 künstlich hergestellt worden sei. Aus diesem Grund neige der Dienst dazu, dass der Ursprung des Virus in der Natur liegt:

Es gibt keine derartigen fundierten und zuverlässigen Daten, dass es ein Produkt menschlicher Hände und menschlicher Intelligenz ist. Daher neigen wir dazu, dass es ein Produkt natürlichen Ursprungs ist.

Laut Naryschkin sei für russische Wissenschaftler, die sich mit der Bekämpfung der Coronavirus-Ausbreitung befassen, die Frage nach der Herkunft des Virus keine Grundsatzfrage. Diese Frage sei nicht die wichtigste in Bezug auf die Entwicklung der Medikamente, Impfstoffe und die Behandlung von Infizierten.

Mehr zum ThemaErzbischof Viganò wittert Verschwörung: "Dunkle Macht nutzt Corona für Unterwerfung der Menschheit"