Russland

Wladimir Putin: Kein Corona-Lockdown in Russland geplant

Ein nationaler Lockdown im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie ist in Russland nicht geplant, sagte der russische Präsident Wladimir Putin am Donnerstag. Vielmehr sollen gerechtfertigte, zielgerichtete Entscheidungen helfen, die Ausbreitung des Virus einzudämmen.
Wladimir Putin: Kein Corona-Lockdown in Russland geplantQuelle: Sputnik © Alexei Nikolski

Russland werde trotz COVID-19-Pandemie keine strengen restriktiven Maßnahmen verhängen, sagte Wladimir Putin in einer Videoschalte beim Investitionsforum "Rossija sowjot!" ("Russland ruft!") am Donnerstag. Das Land habe genügend Erfahrung mit der Mobilisierung des Gesundheitssystems und der Organisation vorbeugender Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung der Krankheit. Der Kremlchef führte aus:

Wir verstehen eindeutig, wie wir handeln sollen, und planen daher nicht, total restriktive Maßnahmen und einen sogenannten nationalen Lockdown zu verhängen, bei dem die Wirtschaft und der Geschäftsbetrieb komplett heruntergefahren werden.

Falls nötig, würden in bestimmten Städten und Regionen gerechtfertigte, zielgerichtete Entscheidungen getroffen, die dazu beitragen, die Verbreitung von COVID-19 und die Schließung von Unternehmen zu verhindern. Putin appellierte auch an Unternehmer, soziale Verantwortung zu zeigen und alle hygienerechtlichen Vorschriften einzuhalten.

Mittlerweile steigt die Zahl der angeblichen Neuinfektionen und Todesopfer in Russland rasant an. Am Donnerstag wurden der offiziellen Statistik zufolge 17.717 weitere Fälle gemeldet. Im Zusammenhang mit dem Virus sind 366 Menschen gestorben. Dies ist der bislang höchste Tageswert. Fast ein Drittel aller positiven Tests wurde in Moskau erfasst.

Mehr zum ThemaSteigende Corona-Zahlen: Russland verschärft Maskenpflicht und rät zur Schließung aller Nachtlokale