Russland

Russland verspricht Bürgern Prämien für Reisen innerhalb des Landes

Die russische Regierung will Bürger, die einen Urlaub innerhalb des Landes erwägen, mit Bonuszahlungen anlocken. Je nach Reisekosten, -dauer und -art erhalten Touristen 5.000 bis 15.000 Rubel (etwa 60 bis 180 Euro) Entschädigung. Das Programm soll im August starten.
Russland verspricht Bürgern Prämien für Reisen innerhalb des LandesQuelle: Gettyimages.ru © Westend61

Russland will seinen Inlandstourismus ankurbeln und verspricht allen Bürgern, die sich für eine Reise innerhalb des Landes im Wert von 25.000 bis 75.000 Rubel (300 bis 900 Euro) entscheiden, künftig eine Entschädigung vom Staat. Die rückerstattete Summe hängt von den tatsächlichen Reisekosten ab und beträgt zwischen 5.000 und 15.000 Rubel (60 bis 180 Euro). Insgesamt will die russische Tourismusbehörde Rostourismus damit mehr als zwei Millionen Reisen fördern. Das sogenannte Cashback-Programm soll bereits im August starten und umfasst vier Tourismussparten: Wasser-, Öko-, Landwirtschafts- und Kulturtourismus. 

Eine der Voraussetzungen für eine Förderung ist, dass das gewählte Reiseziel auf einer von Rostourismus genehmigten Liste steht. Für den Sommer 2020 sind insgesamt 51 Reiseziele eingetragen. Die Reise muss entweder bei einem Reiseveranstalter für den Binnentourismus oder direkt bei einem Hotel gebucht und mit dem nationalen Zahlungssystem MIR bezahlt werden sowie mindestens fünf Übernachtungen beinhalten. Die Auszahlung erfolgt innerhalb von fünf Tagen und der rückerstattete Betrag ist steuerfrei.

Mehr zum ThemaNeues E-Visum ab 2021: Russland vereinfacht Einreise für Ausländer

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion