Russland

Russischer Premierminister Michail Mischustin mit Coronavirus infiziert

Der russische Premierminister Michail Mischustin wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Mischustin informierte Präsident Wladimir Putin über seinen Zustand und wird sich selbst isolieren. Putin äußerte die Hoffnung auf eine rasche Genesung des Ministerpräsidenten.
Russischer Premierminister Michail Mischustin mit Coronavirus infiziertQuelle: Reuters

Lieber Wladimir Wladimirowitsch, es ist gerade bekannt geworden, dass die Tests, die ich auf das Coronavirus gemacht habe, positive Ergebnisse gebracht haben. In dieser Hinsicht und in Übereinstimmung mit den Anforderungen des Gesundheitsprotokolls muss ich mich jeweils der Selbstisolierung unterwerfen, den Anweisungen der Ärzte Folge leisten. Dies muss getan werden, um meine Kollegen zu schützen", so Mischustin zu Putin via Videokonferenz.

Der stellvertretende Premierminister Andrej Belousow wird während Mischustins Quarantänezeit als Interimsregierungschef einspringen.

Mehr zum ThemaRegierungswechsel in Russland: Wer ist Michail Mischustin?

Mischustin erklärte gegenüber Putin zudem, dass die Regierung ununterbrochen weiterarbeiten werde und dass er in engem Kontakt bleiben werde:

Ich habe vor, über Telefon- und Videokonferenzen in aktivem Kontakt mit meinen Kollegen zu bleiben.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion