Russland

Russischer Geheimdienst FSB vereitelt Terroranschläge: Drei IS-Anhänger getötet (Video)

Bei einem Anti-Terror-Einsatz nahe der Millionenmetropole Jekaterinburg am Ural haben Sicherheitskräfte drei mutmaßliche Terroristen getötet. Nach Angaben der Ermittler sollen sie der Terrorgruppe "Islamischer Staat" angehört und Anschläge in der Region geplant haben.
Russischer Geheimdienst FSB vereitelt Terroranschläge: Drei IS-Anhänger getötet (Video)Quelle: Sputnik © Anti-Terror-Komitee

Die mutmaßlichen Islamisten hätten sich in der Nacht auf Donnerstag in einem Haus in einem Vorort von Jekaterinburg versteckt, teilte das Anti-Terror-Komitee (NAK) der Nachrichtenagentur Tass zufolge mit. Die Behörden sollen einen Hinweis bekommen haben.

Die Verdächtigen sollen das Feuer auf die eintreffenden Einsatzkräfte eröffnet haben. Menschen in der Nachbarschaft seien in Sicherheit gebracht worden. Unter den Sicherheitskräften und Zivilisten habe es keine Verletzten gegeben, hieß es.

Nach Angaben der Behörde planten die Verdächtigen Anschläge in der Region. Im Haus seien selbst gebaute Sprengsätze, Waffen und Munition gefunden worden.

Mehr zum ThemaRussischer Inlandsgeheimdienst vereitelt Schulmassaker im Gebiet Tjumen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion