Russland

Wegen Corona-Pandemie: Russische Regierung verlängert Einreiseverbot für Ausländer

Aufgrund der Corona-Krise verlängert Russland das Einreiseverbot für Ausländer. Dies gab Regierungschef Michail Mischustin am Mittwoch in Moskau bekannt. Einen genauen Termin, wann die Einschränkungen aufgehoben werden können, nannte er nicht.
Wegen Corona-Pandemie: Russische Regierung verlängert Einreiseverbot für AusländerQuelle: Reuters © MAXIM SHEMETOV

Ursprünglich sollte die Einreisesperre nach Russland nur bis Donnerstag gelten. Am Mittwoch beschloss die russische Regierung, das Einreiseverbot für Ausländer auf unbestimmte Zeit zu verlängern. Ausnahmen werde es für ausländische Experten geben, die zur technischen Bedienung von Ausrüstungen nötig seien, sagte Regierungschef Michail Mischustin.

In Russland gibt es derzeit fast 100.000 Corona-Infizierte. Die Zahl der Neuinfektionen stieg am Mittwoch um 5.841 auf insgesamt 99.399. Bisher starben 972 Menschen. Der russische Präsident Wladimir Putin hat wegen steigender Infektionszahlen die arbeitsfreie Zeit bis zum 11. Mai verlängert.

Mehr zum ThemaPutin verlängert Corona-Einschränkungen um zwei Wochen: "Wir stehen vor der anstrengendsten Etappe"