Rein in die Schulden | Studentendasein für ein besseres Leben? | Strippenzieher

Für Kurt gilt es, jetzt das Lotterleben in seinem Imbiss aufzugeben und die beschwerliche Arbeit als Student anzutreten. Dieser Schritt ist ungewöhnlich, aber verrückte Zeiten erfordern nun mal verrückte Maßnahmen. So eine Pandemie weckt halt auch das Wunschquerdenken mancher.

Kurz vor der vierten Welle und der dritten Impfung kann bei den Menschen schon mal die Sicherung im Kopf durchknallen. Die Inzidenzen steigen, die Corona-Tests werden teurer und die Krankenhäuser voller. Nicht zu vergessen die ganzen Umweltkatastrophen, vor denen wir täglich gewarnt werden. Alles, was jetzt zwischen der kompletten Hirnverbranntheit und einem ordentlichen Nervenzusammenbruch steht, sind die Politiker. Angela Merkel, Jens Spahn und Armin Laschet sind die Kammerjäger, die gegen das Virus ordentlich Charme versprühen.

Doch bevor so ein Anti-Wählerstimmen-Spray wirkt, muss es halt die 2G-, 2G+- oder 3G-Regel richten. Was tut man nicht alles für so eine Fußball-WM. Am besten wäre es natürlich, wenn Corona einfach verschwinden würde. Doch so lange es da draußen immer noch wütende Bürger gibt, die glauben, dass so ein bisschen Grippe noch niemandem geschadet hat, kann halt auch nicht mit lockeren Maßnahmen gerechnet werden.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team