Moskau streitet: Haben die legendären Oberleitungs-Busse noch eine Zukunft?

In der russischen Hauptstadt Moskau wird derzeit heftig über die Abschaffung der Oberleitungsbusse gestritten. Die Meinungen sind gespalten. "Einmal in Russland" hat sich des Themas angenommen.
Moskau streitet: Haben die legendären Oberleitungs-Busse noch eine Zukunft?

Einige befürchten, dass die Stadtbehörden dieses öffentliche Verkehrsmittel mit Stromantrieb durch umweltschädliche Dieselbusse ersetzen werden. Andere sind der Meinung, dass somit die Epoche der innovativen Technologien anbrechen wird. Wie dem auch sei, zuerst einmal muss man sich mit dem Thema gründlich auseinandersetzen, bevor man über Vor- und Nachteile streitet.

Diese Folge von "Einmal in Russland" handelt von der Geschichte des O-Busses, eines kuriosen Verkehrsmittels, das über zwei "Hörner" mit einer Oberleitung verbunden herkömmliche Straßen befährt.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion