Afghanistan: Desaster mit Kalkül

Innerhalb einer Woche zerfiel wie ein Kartenhaus alles, was 20 Jahre lang teuer und blutig aufgebaut wurde. Niemand will es so vorausgesehen haben. Optisch ein PR-Desaster, ist die Flucht aus Kabul für die USA in der Substanz keine Niederlage, sondern ein taktisches Interessen-Kalkül. Dass die Verbündeten dabei ihrem Schicksal überlassen werden, ist das Problem der Verbündeten. Wie die USA aus dem afghanischen Kollaps profitieren wollen - im Kommentar von IR.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team