Raketen, Gas, Dollar - Das Minenfeld für die globale Sicherheit [DFP 19]

Heute beginnt die alljährige Sicherheitskonferenz in München. Das nehmen wir zum Anlass, das gegenwärtige Minenfeld Außenpolitik genauer zu begutachten. Wie sich prompt herausstellt, gibt es einige explosionsgefährliche Stellen: Geld, Energie sowie Rüstung und Waffen.
Raketen, Gas, Dollar - Das Minenfeld für die globale Sicherheit [DFP 19]

Der Staatswissenschaftler Dirk Ehnts ist diese Woche zu Gast beim Fehlenden Part und spricht mit Margarita Bityutski darüber, welchen kolossalen Einfluss eine mächtige Leitwährung auf Krieg, Frieden und Energie auf der Erde haben kann.

Der INF-Vertrag, der militärische Mittelstreckensysteme regulieren soll, ist in einer gefährlichen Schwebe. Wenige Monate verbleiben, bevor er seine Gültigkeit gänzlich verliert. Dann hieße es: Alles ist wieder möglich. Etwas, das normalerweise als erheiternde Devise erscheint, kann sich in diesem Fall als desaströs erweisen. Und Europa ist das hin-und hergeschubste Scheidungskind in der Mitte, zwischen den Nuklearmächten. Ein Beitrag von Roman Ziskin.

Das umstrittene Erdgas-Pipeline-Projekt Nord Stream 2, das unterhalb der Ostsee verläuft, soll dieses Jahr in Betrieb gehen. Nach den jüngsten Kontroversen um die deutsch-französische Einigkeit beim Bau der neuen Erdöl-Pipeline ist ein Kompromiss gefunden worden. Die Zuständigkeit für die neuen Pipelines verbleibt weiterhin bei Deutschland und geht nicht an die EU-Kommission. Aber welche konkreten Zugeständnisse sich der französische Präsident Emmanuel Macron erkämpft hat, bleibt unklar. Zum Hintergrund und zur Geschichte der ambitionierten europäisch-russischen Energiepartnerschaft steht der Politologe und Osteuropa-Experte Alexander Rahr Rede und Antwort. Ein Beitrag von Alexander Palucki.

Der ideologische Kampf wirtschaftlicher Interessen wird auch von der Bevölkerung genau beobachtet. Am Samstag werden 4.000 Menschen in München erwartet, die sich gezielt zum Protest gegen die SIKO-Teilnehmer versammeln werden.

Mehr zum Thema - US-Druck nachgegeben? Deutschland wird „ein oder mehrere Flüssiggas-Terminals“ bauen

Bildnachweise:

Beitrag zu Nord Stream 2:

Quelle 1: Sputnik Images

Quelle 2: YouTube // NordStreamAG

Quelle 3: YouTube // Adam Clifford

Quelle 4: YouTube // Ecotricity

Beitrag zum INF-Vertrag:

Quelle 1: NK TV
Quelle 2: COURTESY RONALD REAGEN PRESIDENTAL LIBRARY
Quelle 3: CNN
Quelle 4: Associated Press
Quelle 5: Ministry of National Defence Republic of Poland
Quelle 6: NATO TV

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.