Zwischen Macht und Ohnmacht: Wie das System sich selbst am Leben erhält

Christine Bauer-Jelinek ist Psychotherapeutin und Wirtschafts-Coach in Wien. Sie berät Menschen in Sachen "Macht" und weiß, wie die Macht im System funktioniert. Die Veränderung der letzten 20 Jahre, von einer Wir- zu einer Ich-Gesellschaft, hat sich auch auf Menschen in Machtpositionen ausgewirkt, wie Bauer-Jelinek im Gespräch erläutert.
Zwischen Macht und Ohnmacht: Wie das System sich selbst am Leben erhältQuelle: RT

Neben ihren zahlreichen Büchern, darunter auch dem Bestseller "Die geheimen Spielregeln der Macht", hält Bauer-Jelinek Vorträge und arbeitet als Gast-Dozentin an der Donau-Universität Krems. Wie Menschen in Spitzenpositionen mit Macht umgehen und warum sich das System von oben nicht verändern wird, bespricht Jasmin Kosubek mit Christine Bauer-Jelinek, die Praxis und Theorie in ihren Einschätzungen vereint.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion