Nordamerika

Vor den Augen ihrer Eltern: 21-Jährige stirbt bei Haiangriff auf den Bahamas

Eine 21-jährige US-Amerikanerin ist vor den Augen ihrer Eltern auf den Bahamas von Haien angegriffen und getötet worden. Die Frau sei beim Schnorcheln vor der Insel Rose Island von drei Haien attackiert worden, berichteten US-Medien unter Berufung auf die Polizei.
Vor den Augen ihrer Eltern: 21-Jährige stirbt bei Haiangriff auf den BahamasQuelle: www.globallookpress.com

Jordan Lindsey aus der Stadt Torrance im Bundesstaat Kalifornien habe demnach zu spät auf Warnungen ihrer Eltern reagiert, die gesehen hatten, wie sich die Haie näherten. Die 21-Jährige habe ihren rechten Arm verloren und Bisswunden am linken Arm, beiden Beinen und dem Gesäß davongetragen. Sie sei später im Krankenhaus an ihren Verletzungen gestorben, bestätigte ein Sprecher des US-Außenministeriums dem Sender ABC.

Aktivisten haben auf der Spendenplattform GoFundMe eine Kampagne gestartet, mit der Bitte um Geldspenden, damit die Leiche der jungen Frau nach Kaliforniern gebracht werden kann: "Jordan hatte die schönste, sanfteste Seele und sie wird zutiefst vermisst werden. Jordans Leiche muss von den Bahamas zurück nach Kalifornien gebracht werden, was sehr teuer ist."

Das Tourismusministerium des Inselstaates sprach der Familie sein Beileid aus.

Mehr zum ThemaBerühmter Strand in Thailand nach Hai-Attacke auf Touristen geschlossen

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team