Nordamerika

Die "Columbia-Klasse": Neues Mega-Projekt des US-Militärs

Zwölf neue U-Boote der "Columbia-Klasse" sollen 70 Prozent des Atom-Arsenals tragen und voller neuer Technik stecken. Das neue Programm der US-Marine soll 127 Milliarden Dollar kosten. Das ambitionierte Projekt könnte aber ein neues Milliardengrab werden.
Die "Columbia-Klasse": Neues Mega-Projekt des US-Militärs Quelle: www.globallookpress.com

Die Atom-U-Boote der US-Marine werden ab 2027 ausgemustert. Ersetzt werden sollen sie durch die neue "Columbia-Klasse". Ein ambitioniertes Projekt, das in vielerlei Hinsicht an das katastrophale F-35-Programm erinnert. Die F-35 ist das teuerste US-Waffensystem und gilt als ein gewaltiger Reinfall. Der unverschämt teure Kampfjet ist offenbar nicht in der Lage, selbst die grundlegenden Anforderungen an ein militärisches Flugzeug zu erfüllen. Ähnliches könnte bei der "Columbia-Klasse" drohen. Der gesamte Prozess bei der Finanzierung neuer US-Waffensysteme scheint, in erster Linie auf den Profit des militärisch-industriellen Komplexes ausgerichtet zu sein.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion