Nordamerika

New York: Mindestens 19 Tote bei schwerem Brand in Hochhaus – Mehrere Kinder unter den Opfern

Bei einem der schwersten Brände in der neueren Geschichte New Yorks sind im Stadtteil Bronx mindestens 19 Menschen gestorben – unter ihnen neun Kinder. Dutzende Verletzte wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Als Ursache wird eine defekte Elektroheizung genannt.
New York: Mindestens 19 Tote bei schwerem Brand in Hochhaus – Mehrere Kinder unter den OpfernQuelle: AFP © Scott Heins / Getty Images North America

Am Sonntagmorgen brach im dritten Stock eines 19-stöckigen Gebäudes im Stadtteil Bronx ein Feuer aus. Überall im Hochhaus verteilte sich tödlicher Rauch. 19 Menschen starben. Unter den Opfern sind neun Kinder, das jüngste war erst vier Jahre alt. Es wird davon ausgegangen, dass die Zahl der Toten angesichts von über 60 lebensgefährlich Verletzten noch weiter steigen könnte. New Yorks Bürgermeister Eric Adams sprach von einer "Tragödie" und von "einem der schlimmsten Brände" in der neueren Geschichte der Stadt. 

Die Feuerwehr wurde gegen 11.00 Uhr Ortszeit zum Brandort gerufen und erklärte, dass die Tür zu der Wohnung, in der das Feuer ausbrach, offen gelassen worden sei, sodass sich der Rauch schneller ausbreiten konnte. Als Brandursache nannte Feuerwehr-Chef Daniel Nigro ein kaputtes elektrisches Heizgerät. Er erklärte: 

"Es begann mit einer defekten elektrischen Raumheizung. Das Feuer hat sich in der Wohnung ausgebreitet, die sich über zwei Etagen erstreckt."

Die Menschen seien in ihren Wohnungen oder im Treppenhaus von Rauch eingeschlossen gewesen. Auf jeder Etage entdeckten die Feuerwehrleute Opfer, viele davon mit schweren Rauchvergiftungen.

Videos vom Unglücksort, die in den sozialen Medien kursieren, zeigten, wie Flammen und Rauch aus einem Fenster im dritten Stock schlagen, während Menschen über eine von Rettungskräften aufgestellte Leiter hinunterklettern.

Nach einem Großeinsatz von rund 200 Feuerwehrleuten konnte der Brand in wenigen Stunden gelöscht werden. Von den über 60 lebensgefährlich Verletzten seien nach Angaben der Behörden 13 in kritischem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Ein Hausbewohner sagte gegenüber New York Post, dass die hohe Zahl der Todesopfer teilweise auf einen Feueralarm zurückzuführen sein könnte, der "ständig im Flur losgehe, mindestens zweimal in der Woche". Möglicherweise seien die Menschen nicht schnell genug aus dem Gebäude geflohen, weil sie vielleicht auch dieses Mal dachten, es handele sich um einen Fehlalarm.

Mit 19 Todesopfern ist der Brand vom Sonntag der schlimmste seit über drei Jahrzehnten und der tödlichste seit einem Feuer im Nachtclub "Happy Land Social Club" in der Bronx 1990. Damals kamen 87 Menschen ums Leben. Das Feuer wurde auf Brandstiftung zurückgeführt.

Die Bronx ist der ärmste Stadtteil New Yorks.

Mehr zum Thema - Tausende fliehen aus US-Städten vor schnell um sich greifenden Waldbränden (Videos)

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team