Nordamerika

Schauspieler und Autor William Shatner startet neue Show auf RT America

RT America verkündet mit Stolz die Premiere der neuen Sendereihe mit dem Titel "I Don't Understand". Moderator des neuen Formats ist der weltberühmte Schauspieler und Autor William Shatner. Erstausstrahlung ist am 12. Juli.
Schauspieler und Autor William Shatner startet neue Show auf RT America

In "I Don't Understand" wird der Emmy- und Golden-Globe-Preisträger William Shatner Fragen zu faszinierenden und aktuellen Themen beantworten, die das natürliche Interesse eines jeden Menschen wecken, von den etablierten Medien aber oft nur zögerlich behandelt werden.

Von Fragen wie "Sollte ich mir Sorgen über Weltraummüll machen, der vom Himmel fällt?" über "Sind wir allein im Universum?" bis hin zu "Was ist dunkle Materie?" und "Was war vor dem Urknall?" wird Shatner die Zuschauer in jeder Episode mit einigen der verworrensten Rätseln unserer Zeit konfrontieren.

Auf seine Hoffnungen für die Sendung angesprochen, brachte der Schauspieler den universellen, quintessenziell menschlichen Sinn für Neugier zum Ausdruck, der das Ethos der Show prägt. Shatner erklärte:

"Ich habe oft über die Fragen nachgedacht, die wir stellen sollten, die vielleicht nie gestellt werden. Wie viel Zeug ist eigentlich im Weltraum?  Wenn ich wirklich darüber nachdenke, wird mir klar, dass ich gar nichts verstehe. Also werde ich Fragen stellen, die sonst niemand im Fernsehen stellt, und wir werden sehen, ob wir gemeinsam eine Reise zur Erleuchtung unternehmen können."

Michail Solodownikow, Chef von RT America und Produzent der Show, verkündete:

"Wir sind sehr stolz das einzigartige Talent von William Shatner für unser Netzwerk und die digitale Plattform Portable.TV zu gewinnen. Es ist eine Show für den neugierigen Intellektuellen, der lieber gebildet als von einer TV-Show unterhalten werden möchte."

William Shatner hat eine Vielzahl von herausragenden Leistungen vorzuweisen, darunter die ikonische Rolle des Captain James T. Kirk in der Fernsehserie "Star Trek". Er wurde mit mehreren Golden Globes und Emmys sowie mit der NASA Distinguished Public Service Medal ausgezeichnet und schrieb zahlreiche Bücher, darunter die New York Times-Bestseller "The Ashes of Eden" und "The Return". Seine Memoiren über den "Star Trek"-Co-Star Leonard Nimoy mit dem Titel "Leonard: My Fifty-Year Friendship with a Remarkable Man", wurden im Jahr 2016 mit dem Goodreads Choice Award für die beste Geschichte und Biografie ausgezeichnet.

Portable.TV ist auf Android, iOS, Apple TV, Amazon Fire TV, Android TV, Roku, LG Smart TV, Jio TV und Samsung Tizen verfügbar.

Die erste Folge von "I Don't Understand" geht am 12. Juli 2021 auf RT America auf Sendung.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team