Nordamerika

Moderna beginnt Tests des Corona-Impfstoffes an Kindern und Babys in den USA und Kanada

Das US-Pharmaunternehmen Moderna hat den Start einer umfassenden Studie zur Wirkung seines Corona-Impfstoffes bei Kindern und Babys angekündigt. Im Rahmen der Studie sollen Minderjährige zwischen sechs Monaten und elf Jahren in den USA und Kanada das Vakzin bekommen.
Moderna beginnt Tests des Corona-Impfstoffes an Kindern und Babys in den USA und KanadaQuelle: www.globallookpress.com © Leandro Ferreira

Am Dienstag wurden den bisher jüngsten Probanden eines COVID-19-Impfstoffes die ersten Dosen des Moderna-Präparats verabreicht, berichtete Reuters unter Berufung auf eine Pressemitteilung des Unternehmens. Die sogenannte Phase 2/3-Studie, auch KidCOVE genannt, wird unter der Beteiligung des US-amerikanischen National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) und der Biomedical Advanced Research and Development Authority (BARDA) ausgetragen.

Der mRNA-Wirkstoff soll zunächst älteren Kindern in kleineren Dosen als zuvor im Laufe der gleichen Studie bei den Erwachsenen im Abstand von 28 Tagen injiziert werden. Sollte sich das Mittel als sicher erweisen, wird es schrittweise auch an jüngere Kinder weitergegeben. Dies bedeutet ebenfalls, dass die Forscher die Impfdosis erhöhen werden, sobald sie festgestellt haben, ob der Impfstoff bei Kindern ein positives Sicherheitsprofil aufweist. Die Studie, die auch eine Placebo-Gruppe umfasst, wird in den USA und Kanada durchgeführt. Daran sollen insgesamt 6.750 Minderjährige teilnehmen.

Der zuvor bei Erwachsenen erfolgreich getestete Moderna-Impfstoff ist in den Vereinigten Staaten mittlerweile ausschließlich für über 18-Jährige zugelassen. Seit Dezember läuft in USA bereits eine separate Studie, die die Wirksamkeit und Sicherheit des Vakzins bei Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren prüfen soll. Deren Ergebnisse sollen schon in diesem Frühling veröffentlicht werden.

Mehr zum ThemaAmerica first: USA wollen Impfstoffe nicht mit Kanada und Mexiko teilen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion