Nordamerika

Zweite SpaceX-Rakete explodiert bei Testflug

Ein weiterer Prototyp eines Raumschiffes des SpaceX-Programmes von Elon Musk ist während eines Testfluges explodiert. Dies war seit dem 9. November 2020 das zweite Mal, dass eines dieser Raumfahrzeuge bei einem Test wegen eines technischen Defekts in Flammen aufgeht.
Zweite SpaceX-Rakete explodiert bei TestflugQuelle: Reuters © GENE BLEVINS

Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX hat bei einem jüngsten Raketentest erneut einen herben Rückschlag erlitten. Wie schon im November endete am Dienstag ein Testflug des neuen Starship-Raketenprototyps mit einer Explosion. Nach dem gelungenen Start im US-Bundesstaat Texas schien zunächst alles nach Plan zu laufen. Doch wenige Minuten später, nachdem die Rakete bereits die maximale Flughöhe von gut zwölf Kilometern erreicht hatte, ging die unbemannte Rakete wegen eines technischen Defekts in Flammen auf und stürzte in einem Feuerball zu Boden.

Nach den Plänen von SpaceX-Gründer Elon Musk sollen Starship-Raketen künftig Fracht und Menschen zum Mond oder Mars befördern. Der besondere Clou dabei: Die Raketen sollen komplett wiederverwendbar sein. Um das zu erreichen, müssen diese im Flug ein Wendemanöver durchführen, um anschließend kontrolliert auf dem Boden landen zu können. So soll die Rakete auch dort einsetzbar sein, wo weder Startrampen noch ideale Landeplätze zur Verfügung stehen wie etwa auf dem Mars.

Mehr zum Thema - Meilenstein für USA: SpaceX befördert vier NASA-Astronauten zur ISS

(rt/dpa)

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion