Nordamerika

US-Wahlen: Nachzählung bestätigt Bidens Sieg im Bundesstaat Georgia

Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat in Georgiа gewonnen. Dies wurde durch eine Nachzählung bestätigt. Die Neuberechnung wurde manuell durchgeführt. So liegt Biden immer noch 12.284 Stimmen vor Trump. Donald Trump könnte die Wahlergebnisse erneut in Frage stellen.
US-Wahlen: Nachzählung bestätigt Bidens Sieg im Bundesstaat GeorgiaQuelle: AFP © ROBERTO SCHMIDT

Die Ergebnisse der Nachzählung im US-Bundesstaat Georgiа bestätigten den Sieg des Demokraten Joe Biden. Dies geht aus einer Nachricht hervor, die am 19. November auf der Webseite des Wahlleiters von Georgia, Brad Raffensperger, veröffentlicht wurde.

Sie enthält die Ergebnisse der Sekundärverarbeitung von etwas mehr als 5 Millionen Stimmzetteln in allen 159 Bezirken des Staates. Der Republikaner Donald Trump erhielt 2.462.857 Stimmen, Biden – 2.475.141. Der Vorsprung des Demokraten betrug 12.284 Stimmen.

Da Bidens Vorsprung weniger als 0,5 Prozent der Stimmen ausmacht, könnte Donald Trump eine neue Nachzählung beantragen, sagte Raffensperger in einer Erklärung. Trump hat seine Niederlage gegen Biden noch nicht anerkannt und verurteilt angebliche massive Wahlfälschungen, ohne Beweise vorzulegen.

Biden wirft Trump Verantwortungslosigkeit vor. Er kritisierte scharf Trumps Weigerung, das Wahlergebnis anzuerkennen. Das sei "eine unglaubliche Verantwortungslosigkeit" des Republikaners, sagte Biden.

Wie die New York Times berichtet, haben Republikaner das Recht, eine weitere Nachzählung in diesem Staat zu verlangen, wenn der Abstand zwischen den Rivalen erneut unter 0,5 Prozentpunkten liegt. In diesem Fall werden Scanner verwendet, die für die Hochgeschwindigkeitsverarbeitung von Stimmzetteln ausgelegt sind. Die erste Neuberechnung wurde manuell durchgeführt.

Mehr zum Thema - Gestohlene US-Präsidentschaftswahl? – "Stop the Steal"-Proteste in den USA gehen weiter (Video)