Nordamerika

Querschnittsgelähmt nach Polizeischüssen: Zwei Tote bei Ausschreitungen in US-Stadt Kenosha (Video)

In der Stadt Kenosha im US-Bundesstaat Wisconsin haben Polizei und Nationalgarde in der dritten Protest- und Krawallnacht Tränengas und Gummigeschosse eingesetzt. Demonstranten bewarfen die Einsatzkräfte mit Flaschen und Feuerwerkskörpern. Es fielen auch Schüsse.
Querschnittsgelähmt nach Polizeischüssen: Zwei Tote bei Ausschreitungen in US-Stadt Kenosha (Video)Quelle: Reuters © Brendan McDermid

Mehr zum Thema - Sieben Schüsse in den Rücken: Proteste und Krawalle in USA (Video)

Zwei Menschen sind tot, eine Person wurde verletzt, berichtet die Polizei. Der Gouverneur von Wisconsin rief den Notstand aus. Die Proteste begannen am Sonntag, nachdem zwei Polizisten dem Afroamerikaner Jacob Blake mehrmals in den Rücken geschossen hatten. Blake überlebte, soll aber querschnittsgelähmt sein.

Ein Video aus der Stadt zeigt, wie ein mit einem Gewehr bewaffneter Mann von Demonstranten verfolgt wird. Dabei eröffnet er das Feuer. Ob er für die tödlichen Schüsse verantwortlich ist, ist noch nicht bekannt.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion