Nordamerika

Epsteins Häuser in New York und Palm Beach stehen für 110 Millionen US-Dollar zum Verkauf

Das berüchtigte New Yorker Stadthaus sowie ein Haus des mutmaßlichen Sexualverbrechers Jeffrey Epstein in Palm Beach stehen zum Verkauf. In diese Häuser in New York und Florida soll sich Epstein über Jahre minderjährige Mädchen bestellt haben.
Epsteins Häuser in New York und Palm Beach stehen für 110 Millionen US-Dollar zum VerkaufQuelle: Reuters © JOE SKIPPER

Das Anwesen in einer der nobelsten Straßen der Upper East Side in der US-Ostküstenmetropole soll einem Inserat der Modlin Group zufolge 88 Millionen US-Dollar (rund 75,8 Millionen Euro) kosten. Dafür gibt es mit 2.600 Quadratmetern und sieben Stockwerken eines der größten Familienhäuser in New York.

Das Haus verfügt über insgesamt 40 Zimmer, darunter zehn Schlafzimmer und 15 Badezimmer. Es hat eine Aussicht auf den Central Park und liegt laut Inserat gegenüber dem Kunstmuseum Frick Collection.

Eine Erwähnung Epsteins enthält die Anzeige nicht. Eine Quelle teilte CNN mit, dass die Immobilie der größte Verkauf von Stadthäusern in der Geschichte von New York sein werde, wenn sie für 88 Millionen US-Dollar verkauft wird. Außerdem steht auch Epsteins Haus in Palm Beach, Florida mit sechs Schlafzimmern und sieben Badezimmern für etwa 22 Millionen US-Dollar zum Verkauf.

Der schwerreiche US-Geschäftsmann Epstein soll Dutzende Minderjährige missbraucht und zur Prostitution gezwungen haben. Im vergangenen Sommer wurde er in New York angeklagt und nahm sich angeblich kurz darauf in einer New Yorker Gefängniszelle das Leben. Zuletzt wurde seine ehemalige Partnerin Ghislaine Maxwell im US-Bundesstaat New Hampshire festgenommen. Sie soll bei den Sexualverbrechen Epsteins eine maßgebliche Rolle gespielt haben. 

Mehr zum Thema - Mordanschlag auf US-Richterfamilie: Verbindungen zu Epstein und Deutscher Bank?