Nordamerika

USA verwässern UNO-Resolution gegen Rassismus (Video)

Die Signalwirkung des Falles George Floyd hat dazu geführt, dass sich der UN-Menschenrechtsrat mit dem Rassismus in der US-Gesellschaft beschäftigt hat. Im endgültigen Resolutionsentwurf werden die Vereinigten Staaten jedoch nicht mehr ausdrücklich erwähnt.
USA verwässern UNO-Resolution gegen Rassismus (Video)Quelle: AFP © Vivian Lin

Vielmehr sind die Formulierungen eher vage und allgemein gehalten. Denn trotz ihres Austrittes aus dem UN-Menschenrechtsrat, haben die USA über ihre Verbündeten noch immer eine Menge Gewicht.

Mehr zum Thema - 54 Staaten fordern Untersuchung der Gewalt in den USA – US-Vertreter nennt dies "lächerlich"