Nordamerika

Proteste in den USA: Die autonome Zone "CHAZ" in Seattle (Video)

Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz haben Demonstranten in Seattle im Nordwesten der USA eine "autonome Zone" eingerichtet. Sie ist einige Straßenzüge lang und teilweise mit Barrikaden vom Rest der Innenstadt abgegrenzt.
Proteste in den USA: Die autonome Zone "CHAZ" in Seattle (Video)Quelle: Reuters © Lindsey Wasson

Die Polizei ist in der "CHAZ" – der "Capitol Hill Autonomous Zone" – nicht erwünscht. Das Gebiet unweit des Kapitols wird auch "Capitol Hill Organized Protest", kurz CHOP, genannt. Inzwischen soll die Polizei eine Wache in diesem Teil der Stadt verlassen haben.

US-Präsident Donald Trump hatte angekündigt, den Teil von Seattle mit allen Mitteln wieder unter Kontrolle zu bringen. Aus Sicht der Bewohner scheint das allerdings nicht notwendig zu sein. Das Leben vor Ort gestaltet sich momentan recht friedlich und harmonisch.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<