Newsticker

Erneut Stromausfall in Berlin: S-Bahn-Verkehr streckenweise lahmgelegt

In der Hauptstadt ist es erneut zu einem Stromausfall gekommen. Haushalte blieben dieses Mal verschont, aber nun trifft es den Zugverkehr. Seit Dienstagabend halten die Züge der Berliner S-Bahn nicht mehr an den Bahnhöfen Südkreuz und Tempelhof. Betroffen sind die Linien S2, S25, S26, S45, S46 sowie die Ringbahn S41 und S42. Die Störung soll erst am nächsten Morgen behoben werden.
Erneut Stromausfall in Berlin: S-Bahn-Verkehr streckenweise lahmgelegtQuelle: Reuters

Nach Angaben des Energiekonzerns Vattenfall sollen die Reparaturarbeiten bis Mittwochmorgen andauern.

Für die betroffenen Strecken wurde Ersatzverkehr mit Bussen organisiert. 

Die Berliner S-Bahn verwies in einem Tweet darauf, dass Aufzüge und Rolltreppen, aber auch Fahrscheinautomaten und Lautsprecher ausgefallen seien. Die Notbeleuchtung am Bahnhof reiche nicht aus, diesen sicher auszuleuchten, zitiert der RBB einen Vattenfall-Sprecher. Deshalb hielten die Linien vorsorglich nicht am Südkreuz.

Erst am 19. Februar kam es zu einem großräumigen Stromausfall im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick. Rund 31.000 Haushalte waren betroffen, Tramlinien wurden unterbrochen. Erst nach mehr als 24 Stunden wurde die Stromversorgung im ganzen Bezirk wiederhergestellt.

Mehr zum ThemaStromausfall in Berlin-Köpenick dauert über 24 Stunden und hält bis spätabends an

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion