Newsticker

Haus in Israel von Rakete getroffen - Netanjahu verkürzt US-Reise

In der Nähe der israelischen Küstenmetropole Tel Aviv ist Medienberichten zufolge ein Haus von einer Rakete getroffen worden. Dabei seien sieben Menschen verletzt worden, meldete unter anderem die Zeitung Haaretz am Montagmorgen.
Haus in Israel von Rakete getroffen - Netanjahu verkürzt US-ReiseQuelle: Reuters

Die Rakete sei offenbar aus dem Gazastreifen abgefeuert worden. Die israelische Armee bestätigte, dass sie einen Abschuss aus dem Gazastreifen festgestellt habe.

In dem Gebiet nördlich von Tel Aviv sei zuvor ein Raketenalarm ausgelöst worden. Einwohner berichteten laut der Zeitung von Explosionen. Laut der Nachrichtenseite Israelnationalnews waren unter den Verletzten auch zwei leicht verletzte Babys. Zudem würden einige Menschen wegen Schocks behandelt. Das beschossene Haus brenne noch.

Nach dem Raketenangriff will Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu seine US-Reise verkürzen. "Es gab hier einen bösartigen Angriff auf den Staat Israel, und wir werden mit Nachdruck reagieren", sagte Netanjahu am Montag nach Angaben seines Büros. "Angesichts der sicherheitspolitischen Vorfälle habe ich beschlossen, meinen Besuch in den USA zu verkürzen." Er wolle direkt nach einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump zurückreisen, "um unsere Aktionen aus der Nähe zu leiten". 

(rt deutsch / dpa)

Mehr zum ThemaUN-Experten fordern von Israel Stopp tödlicher Gewalt an Gaza-Grenze