Newsticker

Spanische Polizei fasst zwei Opas nach dreisten Banküberfällen in Barcelona

Die spanische Nationalpolizei hat zusammen mit der katalanischen Regionalpolizei zwei betagte Männer verhaftet, die zwei Banküberfälle in Barcelona begangen haben sollen. Die Verdächtigen im Alter von 73 und 80 Jahren waren nach Angaben der Staatsanwaltschaft gerade dabei, einen weiteren Angriff auf eine Bankfiliale in Madrid zu planen. Bei Haussuchungen entdeckten die Ermittler unter anderem eine Cannabisplantage, zwei italienische Ausweise, zwei Revolver, Kabelbinder und mehrere Handys.
Spanische Polizei fasst zwei Opas nach dreisten Banküberfällen in BarcelonaQuelle: Reuters

Im Rahmen der Untersuchung wurden zwei weitere Personen festgenommen. Die Ermittlungen begannen, nachdem zwei betagte Männer aus einer Bankfiliale in Barcelona 32.000 Euro gestohlen hatten. Die Räuber hatten Warnwesten an und bedrohten das Personal mit Pistolen. Sie fesselten die Mitarbeiter und machten sich aus dem Staub. Zwei Monate später wurde eine ähnliche Tat begangen. Beide Verbrecher sprachen mit einem lateinamerikanischen Akzent und nahmen 45.000 Euro mit. In Zusammenarbeit mit der Europol und der italienischen Polizei konnte die spanische Polizei die Täter und deren Wohnungen identifizieren. Die Täter waren zuvor in Italien zur Fahndung ausgeschrieben worden. 

Mehr zum ThemaRentnerin stiehlt aus Langeweile Hunderte Spielzeuge