Newsticker

Frankfurter Flugbetrieb nach Drohnensichtung vorübergehend ausgesetzt

Nach der Sichtung einer Drohne ist der Flugbetrieb am Frankfurter Flughafen am Freitagnachmittag für eine halbe Stunde eingestellt worden. Das Fluggerät war im Süden des Flughafens gesichtet worden, wie ein Sprecher des Betreibers Fraport berichtete. Zunächst war von zwei Drohnen die Rede gewesen.
Frankfurter Flugbetrieb nach Drohnensichtung vorübergehend ausgesetzt Quelle: www.globallookpress.com

Laut Deutscher Flugsicherung machte sich die Bundespolizei mit einem Hubschrauber auf die Suche nach der Drohne, konnte sie aber nicht mehr sichten. Der Flugbetrieb wurde um 17.45 Uhr nach einer halben Stunde Unterbrechung wieder aufgenommen. Am größten deutschen Flughafen waren an diesem Tag von 1.439 Flügen bis zum Abend rund 60 annulliert worden, die meisten allerdings im Zusammenhang mit einer Computerpanne im Flugsicherungszentrum Langen. Wegen der Drohne kamen weitere Verspätungen hinzu, wie ein Fraport-Sprecher sagte. (dpa)

Mehr zum ThemaIrischer Flughafen wegen Drohnen-Alarm vorübergehend geschlossen