Newsticker

Kasachstans Hauptstadt erhält neuen Namen

Nach fast 30 Jahren hat Kasachstan einen neuen Präsidenten - und einen neuen Namen für die Hauptstadt Astana. Nursultan Nasarbajew übertrug am Mittwoch die Macht an seinen Vertrauten Kassym-Schomart Tokajew. Die beiden Kammern des kasachischen Parlaments beschlossen kurz nach der Amtsübergabe, dass Astana in Nursultan umbenannt werden soll - der Vorname des langjährigen Präsidenten.
Kasachstans Hauptstadt erhält neuen Namen Quelle: Reuters

Im Eiltempo brachten die Parlamentarier den Vorschlag von Tokajew auf den Weg. Die Verfassungsänderung sei ohne Gegenstimme beschlossen worden, meldete die Staatsagentur Kazinform. Damit kann die Metropole mit ihren mehr als einer Million Einwohnern im Norden des Landes umbenannt werden. Astana heißt auf Kasachisch nur "Hauptstadt". 

Anerkennung für Nasarbajews Leistung kam auch aus Deutschland: Der Chef der Deutsch-Asiastischen Parlamentariergruppe, der CDU-Bundestagsabgeordnete Manfred Grund, sagte, Kasachstan habe unter dem langjährigen Präsidenten frühzeitig auf Atomwaffen verzichtet und internationale Abrüstungen und Kooperationen angeregt. (dpa)

Mehr zum ThemaQassym-Schomart Toqajew als Kasachstans Präsident vereidigt

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion