Newsticker

Überlistet: Hennen picken Fuchs auf französischem Bauernhof zu Tode

Ein bizarrer Vorfall hat sich auf einem Bauernhof in der französischen Provinz Bretagne ereignet: Mehrere Hühner haben einen Fuchs, der sich in der Nacht vom 6. auf den 7. März in einen Hühnerstall begab, zu Tode gehetzt. Das Tier wurde am nächsten Morgen tot im Gehege aufgefunden. Darüber berichtet die Zeitung Ouest France.
Überlistet: Hennen picken Fuchs auf französischem Bauernhof zu TodeQuelle: Reuters

Wie der Direktor des Geländes erklärt, hätten sich die Legehennen, von denen es auf dem Gelände insgesamt etwa 6.000 Stück gibt, wahrscheinlich zusammengetan. Sie griffen das Raubtier an und pickten es zu Tode. Der Fuchs hatte Verletzungen von Schnäbeln auf seinem Nacken. Er soll etwa sechs Monate jung und vermutlich unerfahren gewesen sein.

Mehr zum Thema - Programm zu Fuchs-Ausrottung auf Tasmanien findet keinen Fuchs - trotzdem als erfolgreich gewertet

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion