Newsticker

Italienische Polizei täuscht Kunstdiebe mit Kopie von Brueghel-Gemälde

Am Mittwoch ist in einer Kirche im italienischen Castelnuovo Magra eingebrochen worden. Am frühen Morgen zerschlugen die Diebe ein Schutzglas in der Santa-Maria-Maddalena-Kirche und ergatterten ein Bild, das sie für ein Gemälde aus dem Pinsel von Pieter Brueghel dem Jüngeren hielten. In der Tat aber handelte es sich dabei lediglich um eine Attrappe, mit der die italienische Polizei die Täter in die Falle gelockt hatte.
Italienische Polizei täuscht Kunstdiebe mit Kopie von Brueghel-GemäldeQuelle: www.globallookpress.com

Zunächst war gemeldet worden, ein Gemälde des flämischen Altmeisters von unschätzbarem Wert sei gestohlen worden. Erst später wurde über die Falle für die Diebe informiert. Die Polizei hatte von dem geplanten Raub bereits mehr als einem Monat zuvor erfahren und das Gemälde in der Santa-Maria-Maddalena-Kirche in der ligurischen Gemeinde durch eine Kopie ersetzt. Wie örtliche Medien berichteten, seien zudem Überwachungskameras installiert worden. Die Diebe seien allerdings noch auf freiem Fuß. Das Gemälde - eine Kreuzigungsszene - war bereits zuvor im Jahr 1981 gestohlen und nach wenigen Monaten wiedergefunden worden. (dpa)

Mehr zum ThemaMoskau: In aller Seelenruhe herausspaziert – dreister Kunstdieb kurz nach Tat vom FSB gefasst