Newsticker

Passagier wegen Gebets für Absturz aus pakistanischem Flugzeug entfernt

Ein Mann ist aus einem Flugzeug, das aus Islamabad nach Dubai flog, entfernt worden, nachdem er Gott um eine Katastrophe gebeten hatte. Sofort nach dem Einsteigen begann der Mann namens Khalil für einen Flugzeugabsturz zu beten. Sein lautstarkes Gebet löste Panik bei anderen Fluggästen aus und beunruhigte die Besatzung.
Passagier wegen Gebets für Absturz aus pakistanischem Flugzeug entferntQuelle: Reuters

Der Pilot verständigte das Sicherheitspersonal des Flughafens über den Vorfall und ließ den Passagier aus dem Flugzeug entfernen, meldete das örtliche Nachrichtenportal The News. Es gab zunächst keine Angaben über mögliche Motive für das Gebet des Mannes, das andere Menschen an Bord in Panik versetzte. 

Mehr zum ThemaNach "Allahu Akbar"-Ruf: Flugzeug muss wegen gewalttätigen Passagiers in Nizza zwischenlanden

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion