Newsticker

Granatwerfer im Handgepäck: US-Bürger wollte Militärwaffe mit an Bord bringen

Ein Bürger aus dem US-Bundesstaat Florida hat versucht, einen Granatwerfer in seinem Handgepäck an Bord eines Flugzeuges zu bringen. Sein Plan scheiterte, als der Mann die Sicherheitskontrolle am Flughafen Lehigh Valley International in der Stadt Allentown nahe Philadelphia passieren wollte.
Granatwerfer im Handgepäck: US-Bürger wollte Militärwaffe mit an Bord bringen© Transportation Security Administration

Das Sicherheitspersonal bemerkte in seiner Tasche die zerlegte und nicht funktionierende Waffe und eine Granaten-Attrappe. Der Mann gab bei der Polizei an, er habe gedacht, er könne den Granatenwerfer in Einzelteilen und ohne scharfe Munition an Bord mitnehmen. Die Waffe wurde dann beschlagnahmt und der Mann konnte seine Reise fortsetzen, berichtete Associated Press.

Die Polizei betonte nochmals, dass weder realistische Waffen noch Attrappen, die für militärische Zwecke dienen, an Bord erlaubt sind.

Mehr zum ThemaMann mit Sprengstoffgürtel-Attrappe passiert Sicherheitskontrolle am Brüsseler Flughafen