Newsticker

Langfinger mit Samtpfoten: Kater bringt Milchmann um Bezahlung – Besitzerin bringt Geld zurück

An Kleptomanie leiden nicht nur Menschen. Auch manche Tiere legen offenbar einen Trieb zum Stehlen an den Tag. Ein Kater aus England hat zum Beispiel einen Milchmann um sein Geld gebracht. Der kuriose Fall passierte im ostenglischen Ipswich.
Langfinger mit Samtpfoten: Kater bringt Milchmann um Bezahlung – Besitzerin bringt Geld zurückQuelle: www.globallookpress.com

Wie die Besitzerin des achtjährigen Stubentigers der BBC mitteilte, hatte Theo schon früher den Nachbarn verschiedene Gegenstände geklaut. Die Frau klebte in der Umgebung sogar Aushänge an, in denen sie die Nachbarschaft vor dem vierbeinigen Kleptomanen warnte. Sie witzelte ab und zu, sie hoffe, dass ihr Kater eines Tages etwas Wertvolles nach Hause bringen werde. An einem Tag war es soweit: Theo brachte eine Tüte mit 25,70 Pfund (knapp 30 Euro). Dem Geld war auch ein Zettel mit der Adresse beigelegt. Die Frau gab den Betrag, der für den Milchmann bestimmt war, an den Besitzer zurück. Ein Biologe erklärte der BBC, dass Katzen ihren Besitzern oft Beutestücke bringen. Meistenteils handele sich dabei aber um Lebensmittel aus Mülltonnen. (BBC)

Mehr zum ThemaSchönheits-OP für Kater: Frau zahlt rund 1.300 Euro und erntet Kritik

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion