Newsticker

Trump verlängert Sanktionen gegen Russland wegen Lage in der Ukraine

Der US-Präsident Donald Trump hat die Sanktionen, die im Jahr 2014 wegen der Lage in der Ukraine verhängt wurden, für ein weiteres Jahr verlängert. Damit werden sie ab dem 6. März noch ein Jahr lang gelten, hieß es in einem Schreiben des Weißen Hauses, das am Montag veröffentlicht wurde. Die Politik und das Vorgehen Russlands stellen eine außergewöhnliche und extraordinäre Gefahr für die nationale Sicherheit und die Außenpolitik der USA dar, hieß es weiter.
Trump verlängert Sanktionen gegen Russland wegen Lage in der UkraineQuelle: www.globallookpress.com

Die Sanktionen gegen Russland wurden im Jahr 2014 nach der Ukraine-Krise verhängt. Seitdem wurden sie mehrmals verlängert und gelten derzeit für einzelne Personen, Organisationen, Unternehmen sowie ganze Sektoren der russischen Wirtschaft. Russland wies die Anschuldigungen mehrmals zurück und rief Washington dazu auf, die Sanktionspolitik aufzugeben. 

Mehr zum ThemaUSA wollen erneut Sanktionen gegen Russland verschärfen: Finanzmarkt und LNG-Projekte im Visier

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team