Newsticker

Venezuela verurteilt neue US-Sanktionen

Die venezolanische Regierung hat die jüngsten Sanktionen der USA gegen das südamerikanische Land scharf verurteilt. Sie seien Teil einer gescheiterten Strategie Washingtons, zu einem Aufstand gegen Staatschef Nicolás Maduro anzustiften, kritisierte Außenminister Jorge Arreaza und sprach von einem "krankhaften Eifer" der USA, die venezolanischen Institutionen zu untergraben. Zudem forderte er die internationale Gemeinschaft auf, im Umgang mit Venezuela die Prinzipien der UN-Charta zu achten.
Venezuela verurteilt neue US-SanktionenQuelle: Reuters

Die US-Regierung hatte am Freitag weitere Strafmaßnahmen gegen Personen aus dem Umfeld von Nicolás Maduros verhängt. Das US-Finanzministerium belegte sechs führende Vertreter aus dem Sicherheitsapparat des Krisenlandes mit Sanktionen. Sie hätten die Blockade von Hilfslieferungen gesteuert und so die humanitäre Krise des Landes verschärft, hieß es zur Begründung. Die US-Regierung belegte außerdem Dutzende Personen aus dem Umfeld des Staatschefs mit Visa-Restriktionen. (dpa)

Mehr zum ThemaJuan Guaidó ruft zu Kundgebungen gegen Nicolás Maduro an Karnevalstagen in Venezuela auf

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion