Newsticker

Zwei Polizisten nehmen sich frei und berauben Postamt

Zwei serbische Polizisten sind festgenommen worden, nachdem sie ein Postamt beraubt und rund 6.700 Euro erbeutet hatten. Außerdem wird ihre Beteiligung an einer Reihe von Raubüberfällen in verschiedenen Regionen des Landes gemutmaßt. Wie das serbische Nachrichtenportal Blic mitteilt, gehen die Ermittler davon aus, dass der 29-jährige Siniša J. und der 35-jährige Savo P. mindestens drei weitere Postämter beraubt haben.
Zwei Polizisten nehmen sich frei und berauben Postamt© Facebook / Screenshot

Bemerkenswert ist, dass die Polizisten sich freinahmen, um Zeit für Raubüberfälle zu finden. Sie wählten dabei die Tage, an denen die Rente an der Post ausgezahlt wird und große Geldsummen in Kassen vorhanden sind.

Die Einheit des serbischen Innenministeriums für die innere Kontrolle erhielt einen Hinweis, dass zwei Polizisten in Raubüberfälle verwickelt sein können, zitiert Blic eine ermittlungsnahe Quelle. Sie wurden unter Aufsicht gestellt. Wenige Tage später wurde der Verdacht bestätigt, als das Räuberduo mit Dienstwaffen das Postamt beraubte. Über ihre Motive gibt es bislang noch keine präzisen Informationen. Ermittler vermuten, dass es sich um Schulden bei Geldverleihern handeln könnte.

Mehr zum ThemaDealer verkauft Zucker statt Kokain – Käufer beschwert sich bei Polizei