Newsticker

Doping-Razzia in Österreich: Gericht verhängt Übergabehaft gegen festgenommene Deutsche

Die beiden bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld festgenommenen Deutschen bleiben bis zur Übergabe an die deutschen Behörden vorerst in Haft. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Innsbruck am Freitagvormittag mit. Das Landesgericht Innsbruck habe demnach eine Übergabehaft verhängt. Ob und wann die beiden mutmaßlichen Komplizen des Erfurter Arztes Mark S. nach Deutschland übergeben werden, ist Entscheidung des Landesgerichts Innsbrucks.
Doping-Razzia in Österreich: Gericht verhängt Übergabehaft gegen festgenommene DeutscheQuelle: www.globallookpress.com

Bei der Doping-Razzia am Mittwoch waren sieben Verdächtige in dem WM-Ort in Tirol festgenommen worden. In Erfurt wurden parallel dazu der Arzt Mark S. und ein weiterer mutmaßlicher Komplize verhaftet. Der Mediziner kooperiert nach Angaben seiner Anwälte "vollumfänglich" mit den Ermittlern. Die fünf festgenommenen Langläufer aus Österreich, Kasachstan und Estland haben Eigenblutdoping inzwischen gestanden und sind wieder auf freiem Fuß. (dpa)

Mehr zum ThemaLangläufer aus Österreich und Kasachstan gestehen Eigenblutdoping bei Ski-WM

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion