Newsticker

Rauchfreies Olympia: Zigarettenverbot bei den Sommerspielen in Tokio

Das Organisationskomitee der Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio hat ein Zeichen für Gesundheit gesetzt: Die Verantwortlichen teilten am Donnerstag mit, dass das Rauchen an allen Austragungsorten olympischer Wettbewerbe verboten sein werde. Betroffen sind klassische Zigaretten wie auch ähnliche "Dampferzeuger".
Rauchfreies Olympia: Zigarettenverbot bei den Sommerspielen in Tokio Quelle: AFP

In dieser Form ist der Beschluss bei Sommerspielen ein Novum. Auch 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro hatte es ein Rauchverbot gegeben - allerdings nur im Inneren der Wettkampfhallen. Die Japaner agieren jetzt rigoroser und setzen ein grundsätzliches Rauchverbot durch. In der Mitteilung des Organisationskomitees heißt es: "Tokio hat entschieden, eine striktere Linie in Bezug auf ein Rauchverbot zu wählen, um die Gesundheit und die Sicherheit von Athleten, Zuschauern und Offiziellen zu schützen." Heißt: Passivrauchen soll vermieden werden.

Die Sommerspiele in Tokio finden im nächsten Jahr vom 24. Juli bis zum 9. August statt. (dpa)

Mehr zum Thema - "Gebt uns eure Kippen": Französische Supermarktkette will Zigarettenkippen recyceln