Newsticker

Sojus-Rakete mit OneWeb-Satelliten ins All gestartet

Die ersten sechs OneWeb-Satelliten für weltweites Internet sind an Bord einer Sojus-Rakete ins All gestartet. Die Rakete hob am späten Mittwochabend vom Weltraumbahnhof bei Kourou in Französisch Guyana ab, wie der Betreiber Arianespace mitteilte. Das US-amerikanische Unternehmen OneWeb will in einigen Jahren die gesamte Welt mit kostengünstigem Internet versorgen, hierfür sollen insgesamt Hunderte Satelliten in den Weltraum gebracht werden.
Sojus-Rakete mit OneWeb-Satelliten ins All gestartet Quelle: AFP

Die OneWeb-Satelliten sollen auf einer niedrigen Erdumlaufbahn in Höhe von 1.200 Kilometern kreisen. Es ist die zweite Mission im laufenden Jahr von Arianespace - Anfang Februar startete eine Trägerrakete Ariane 5.

Arianespace gehört zur ArianeGroup, die wiederum ein Gemeinschaftsunternehmen des europäischen Luftfahrtkonzerns Airbus und des französischen Triebwerkherstellers Safran ist. (dpa)

Mehr zum ThemaVerträge unterzeichnet: Russischer Raumfahrtkonzern bringt 2021 weitere Touristen ins All

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team