Newsticker

Deutsche Metall- und Elektroexporte erreichen Rekordwert

Die deutsche Metall- und Elektroindustrie hat im vergangenen Jahr so viel exportiert wie nie zuvor. Die Ausfuhren lagen 2018 mit insgesamt 766 Milliarden Euro 1,5 Prozent über denen des Vorjahres und damit auf einem Allzeithoch. "Die Metall- und Elektroindustrie hat 2018 aller Unwägbarkeiten zum Trotz ein starkes Exportjahr hingelegt", teilte der Geschäftsführer des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Michael Stahl, mit.
Deutsche Metall- und Elektroexporte erreichen Rekordwert Quelle: Reuters

Die Ausfuhren der Branche nach Großbritannien verzeichneten hingegen ein Minus von 4,7 Prozent im Vorjahresvergleich. Den Rückgang erklärte der Verband mit einer gesunkenen Investitionsneigung deutscher Unternehmen wegen der EU-Austrittsverhandlungen des Landes. Zudem seien deutsche Produkte durch die Abwertung des britischen Pfunds teurer geworden, was sich negativ auf den Export ausgewirkt habe. Der größte Absatzmarkt blieben die USA. Mit 77,4 Milliarden Euro lag der Wert aber nur knapp vor dem der nach China exportierten Waren (74,4 Milliarden Euro). "Protektionistische Politik oder die Ankündigung von Strafzöllen auf deutsche Fahrzeuge bleiben erwartungsgemäß nicht ohne Folgen", sagte Michael Stahl. (dpa)

Mehr zum ThemaPalladium macht Gold den Status als König der Metalle streitig

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion