Newsticker

Venezuelas Marine weist Schiff mit Hilfsgütern aus Puerto Rico ab

Die venezolanische Kriegsmarine hat ein Schiff mit Hilfsgütern aus Puerto Rico gestoppt und abgewiesen. Der Frachter "Midnight Dream" solle nach Puerto Rico zurückkehren, ordnete am Samstag (Ortszeit) der puertoricanische Gouverneur Ricardo Roselló an. Ihm zufolge hätten venezolanische Kriegsschiffe gedroht, das Feuer auf das Schiff zu eröffnen.
Venezuelas Marine weist Schiff mit Hilfsgütern aus Puerto Rico abQuelle: www.globallookpress.com

Der Gouverneur teilte mit, er habe der US-Regierung in Washington über den Vorfall berichtet. Die Drohung, das Schiff zu beschießen, stelle einen "unannehmbaren und empörenden" Angriff auf einen humanitären Einsatz von US-Bürgern dar. Das Schiff war von Puerto Rico mit 250 Tonnen Hilfsgütern ausgelaufen. Venezuelas selbst ernannter Interimspräsident Juan Guaidó hatte die Lieferung von Hilfsgütern zur Linderung der Lebensmittel- und Medikamentenknappheit in Venezuela angekündigt. Die humanitäre Hilfe sollte am Wochenende über die Grenzen zu Kolumbien und Brasilien sowie auf dem Seeweg ins Land gebracht werden. Die Regierung des Staatschefs Nicolás Maduro riegelte jedoch die Grenzen ab. (dpa)

Mehr zum ThemaIsraelische Marine fängt Solidaritätsschiff vor Gaza ab