Newsticker

Schon 89 Tote nach Schnaps-Vergiftung in Indien

Nach dem Konsum von gepanschtem Schnaps unter Arbeitern einer indischen Teeplantage sind mindestens 89 Menschen gestorben. Laut Behörden wurden am Samstag 150 Menschen wegen einer Vergiftung im Krankenhaus behandelt. Die Behörden der Distrikte Golaghat und Jorhat im nordöstlichen Bundesstaat Assam veröffentlichten die neuen, gestiegenen Zahlen der Toten und Erkrankten.
Schon 89 Tote nach Schnaps-Vergiftung in IndienQuelle: AFP

Viele Patienten im Krankenhaus seien mittlerweile "außer Gefahr", hieß es. Es sei jedoch wahrscheinlich, dass die Zahl der Toten noch steige. Die Arbeiter sollen den gepanschten Schnaps am Donnerstag getrunken haben. Den Angaben nach enthielt das Getränk offenbar eine erhebliche Menge Methanol.

Schwarz gebrannter Schnaps ist in Indien sehr beliebt, weil er billiger verkauft wird als importierter Alkohol oder etablierte indische Marken. Nicht selten werden die Getränke mit Industrie-Alkohol und anderen Substanzen hergestellt. (dpa)

Mehr zum Thema - Polizeiaktion in Hessen: Dutzende betrunkene Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion