Newsticker

Irischer Flughafen wegen Drohnen-Alarm vorübergehend geschlossen

Wegen einer Drohne ist der irische Flughafen Dublin am Donnerstag für etwa 15 Minuten geschlossen worden. Das Gerät war nach Angaben eines Flughafensprechers über dem Airport gesichtet worden. Ähnliche Vorfälle hatte es vor einigen Wochen an den Londoner Großflughäfen Heathrow und Gatwick gegeben.
Irischer Flughafen wegen Drohnen-Alarm vorübergehend geschlossen Quelle: AFP

Der Airport Gatwick war kurz vor Weihnachten gleich für mehrere Tage durch Drohnen lahmgelegt. Mehr als 100 Zeugen - darunter Piloten und Polizisten - hatten die Objekte dort gesichtet. Etwa 1.000 Flüge wurden damals aus Sicherheitsgründen gestrichen oder umgeleitet. Betroffen waren in Gatwick 140.000 Passagiere. Die Täter wurden bislang nicht gefasst, ein festgenommenes Paar erwies sich als unschuldig.

Nur drei Wochen später traf es den Flughafen Heathrow: Wegen einer Drohnensichtung wurden dort kurzzeitig alle Abflüge ausgesetzt. Rund eine Stunde lang durfte keine Maschine abheben, bevor Europas größter Flughafenschließlich Entwarnung gab. Polizei und Militär wurden zu Hilfe gerufen, um weitere Störungen im Flugverkehr zu verhindern. Heathrow gehört zu den wichtigsten Drehkreuzen weltweit. (dpa)

Mehr zum ThemaBundeswehr rüstet zur Abwehr von Drohnen auf

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion