Newsticker

Raubüberfall auf Venezuelas Generalkonsulat in Ecuador: Mitarbeiter verprügelt, Kasse gestohlen

Bewaffnete Räuber haben am Mittwoch das venezolanische Generalkonsulat im ecuadorianischen Guayaquil überfallen. Wie der Leiter der diplomatischen Vertretung Fernando Bello gegenüber Medien mitteilte, hätten die sieben Täter das Personal verprügelt und alles Geld aus der Kasse des Konsulates geraubt. Außerdem hätten die Angreifer die Konsulatsmitarbeiter wegen ihrer politischen Ansichten verspottet.
Raubüberfall auf Venezuelas Generalkonsulat in Ecuador: Mitarbeiter verprügelt, Kasse gestohlenQuelle: AFP

Die Geldsumme, die gestohlen wurde, nannte der venezolanische Diplomat nicht. Ihm zufolge sei sie aber erheblich. Die Polizei leitete eine Untersuchung ein und befragte bereits mehrere Zeugen. Zuvor hatte die Regierung in Quito Juan Guaidó als Interimispräsidenten Venezuelas anerkannt und sich bereit erklärt, einen von ihm designierten Botschafter zu empfangen. Bislang arbeiten in der venezolanischen Botschaft in Ecuador jedoch jene Diplomaten, die von der Regierung Nicolás Maduros entsandt worden waren. (TASS)

Mehr zum ThemaVenezuela: 300 Tonnen willkommene humanitäre Hilfe aus Russland

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team