Newsticker

Pakistan bittet UNO um Vermittlung bei Spannungen mit Indien

Pakistan hat die Vereinten Nationen um eine Intervention zum Abbau der Spannungen mit dem Nachbarland Indien gebeten. Der pakistanische Außenminister, Shah Mehsood Qureshi, sandte UN-Generalsekretär António Guterres am Montagabend (Ortszeit) einen entsprechenden Brief. "Die Vereinten Nationen müssen eingreifen, um Spannungen abzubauen", hieß es darin.
Pakistan bittet UNO um Vermittlung bei Spannungen mit IndienQuelle: Reuters

Die Spannungen mit Indien hatten nach einem tödlichen Bombenanschlag in der umkämpften Region Kaschmir am Donnerstag zugenommen. Ein junger Mann aus dem indischen Teil Kaschmirs zündete eine Autobombe und tötete damit 40 Angehörige der indischen paramilitärischen Polizeitruppe CRPF. Die aus Pakistan stammende Terrorgruppe Jaish-e-Mohammed reklamierte den Anschlag für sich. Es war der tödlichste Angriff auf indische Sicherheitskräfte in Kaschmir seit Beginn des Aufstandes von Separatisten und Islamisten vor 30 Jahren.

Mehr zum Thema - Nach Anschlag in Kaschmir: Inder fordern Vergeltung gegen Pakistan

Indien machte Pakistan für den Anschlag verantwortlich. Die Regierung in Islamabad wies den Vorwurf zurück. Der Brief an die UN folgte auf die Drohungen Indiens, Pakistan diplomatisch zu isolieren. Pakistans Außenminister Shah Mehsood Qureshi bat den UN-Chef, rasch zu intervenieren, bevor die Situation weiter eskaliere. (dpa)

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion