Newsticker

Grabstätte von Karl Marx in London erneut geschändet

Unbekannte haben erneut das Grab des Philosophen und Ökonomen Karl Marx am Londoner Highgate-Friedhof beschädigt. Wie die britische Nachrichtenagentur PA in der Nacht zum Sonntag berichtete, hatten die Vandalen auf Englisch die Schriftzüge "Doktrin des Hasses" und "Architekt des Genozids" mit roter Farbe auf die Grabplatte geschmiert. Die Polizei suche jetzt nach Zeugen, hieß es.
Grabstätte von Karl Marx in London erneut geschändet Quelle: www.globallookpress.com

"Was auch immer man von dem Vermächtnis von Marx hält, dies ist nicht die Art, sich auszudrücken", schrieb die Friedhofsverwaltung auf einem nicht verifizierten Twitter-Account. Erst vor wenigen Tagen war der Name des kommunistischen Vordenkers aus einer Marmorplatte entfernt worden - wohl mit einem Hammer. (dpa)

Mehr zum ThemaDeutschland: Neubrandenburg enthüllt nach 16 Jahren Statue von Karl Marx

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team