Newsticker

Fukushima: Erste Untersuchung des Kernbrennstoffes am havarierten Kraftwerk

Erstmals seit der Nuklearkatastrophe im Jahre 2011 wird der geschmolzene Kernbrennstoff im Atomkraftwerk Fukushima untersucht. Das Energieversorgungsunternehmen TEPCO, Betreiber des Kraftwerks, setzt hierfür einen speziellen Roboter ein. Dieser habe bereits visuellen Kontakt mit dem am Boden befindlichen Material aufgenommen, sagte eine Sprecherin des Unternehmens gegenüber der Nachrichtenagentur AFP.
Fukushima: Erste Untersuchung des Kernbrennstoffes am havarierten KraftwerkQuelle: www.globallookpress.com

Zudem wolle der Betreiber herausfinden, ob das Gerät den geschmolzenen Brennstoff  heben könne, so die Sprecherin weiter. Das Gerät soll prüfen, ob das hochradioaktive Material fest genug für eine Bergung ist. Die Überreste bleiben während des Tests innerhalb des Reaktors. Über die Ergebnisse der Untersuchung will TEPCO heute Abend informieren, berichtet The Straits Times.

Mehr zum ThemaRusslands Agentur Rosatom gewinnt Ausschreibung für Beseitigung der Folgen der Fukushima-Katastrophe

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion