Newsticker

Alle Brücken abgebrochen: Apple verlässt Stockholm, weil Stadtrat Bau des Flagshipstores ablehnt

Der Technologieriese Apple bricht seine Verbindungen zur schwedischen Hauptstadt ab, nachdem der Stockholmer Stadtrat seine Erlaubnis zurückgenommen hat, einen großen Apple-Laden in einem beliebten historischen Park zu errichten. Der riesige Laden aus Glas und Beton sollte im Park Kungsträdgården eröffnet werden.
Alle Brücken abgebrochen: Apple verlässt Stockholm, weil Stadtrat Bau des Flagshipstores ablehntQuelle: www.globallookpress.com

Das Gebäude, in dem sich derzeit ein Restaurant befindet, wurde vor einigen Jahren von Apple für 129 Millionen schwedische Kronen (12 Millionen Euro) gekauft, nachdem die vorherige Stadtregierung das Projekt genehmigt hatte.

Apple war Berichten zufolge wütend über die Entscheidung, weil das Unternehmen bereits mehrere Änderungen an dem Projekt vorgenommen hatte, um das Gebäude besser an den historischen Standort anzupassen.

Als Apple 2016 seine Pläne ankündigte, wurde dies seitens der Öffentlichkeit heftig kritisiert. Die Kritiker waren der Meinung, der Laden würde einen der Eingänge zum Park blockieren und dass der Apple-Store ein wichtiges Wahrzeichen kommerzialisieren würde.

Mehr zum ThemaApple zahlt 14-Jährigem Prämie, der Sicherheitslücke mit FaceTime entdeckte

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion